Wie Sie Remote-Arbeit mit Windows Virtual Desktop wirklich sicher machen

By Neos IT

security, modern workplace

Sicherer digitaler Arbeitsplatz mit Windows Virtual Desktop und Microsoft 365

Solange Daten das geschützte Unternehmensnetzwerk nicht verlassen, kann für deren Sicherheit garantiert werden. Wie aber schützt man die Arbeit einer immer mobileren Belegschaft außerhalb des Büros?

Höchstwahrscheinlich haben auch Sie in Ihrem Unternehmen eine Form von Cloud-Kollaborations-Lösung im Einsatz. Bewegen sich Informationen innerhalb dieses Raums, sind sie sicher. Jenseits davon beginnt jedoch das Gebiet, in dem Angreifer sich frei bewegen und ihre Daten für Spionage, Erpressung oder Sabotage missbrauchen wollen. Was es braucht, um sicheres verteiltes Arbeiten zu ermöglichen, ist eine Lösung, die Ihren Mitarbeitern alle Inhalte und Werkezuge auf einer Plattform von überall aus verlässlich zur Verfügung stellt. Virtuelle Desktops bereitgestellt über Windows Virtual Desktop im Zusammenspiel mit Microsoft 365 als moderne Produktivitätslösung bieten genau das. Mit WVD bieten Sie Ihren Mitarbeitern vollständig virtualisierte Desktops, die sich zentral verwalten lassen und alle Ressourcen in Ihrem sicheren Unternehmensnetzwerk bündeln und das bei beliebig skalierbarer Leistung. Microsoft 365 bietet intelligenten und proaktiven Schutz, sodass Sie jederzeit Bescheid wissen, was in Ihrem Netzwerk geschieht und auf Bedrohungen in Echtzeit reagieren können. Gerade jetzt, wo Unternehmen die Arbeit ins Homeoffice verlagert haben, gibt es täglich Schlagzeilen, die bisher nur erahnen lassen, wie sehr Cyber-Kriminelle diesen neuen Angriffsvektor ins Visier nehmen.

Compliance- und Datenschutzanforderungen haben nicht nur seit der Einführung der DSGVO den Umgang mit Firmen- und Kundendaten zu einer strategischen Priorität erhoben. Neben der allgemeinen Datensicherheit sind diese Aspekte und deren Sicherstellung in der Cloud ein weiteres Kernthema dieser Präsentation.

Informieren Sie sich in dieser Webinar Aufnahme darüber, wie Sie mit Windows Virtual Desktop und Microsoft 365 verteiltes Arbeiten sicher gestalten und welche möglichen Einsatzszenarien sich bieten, insbesondere im Zusammenspiel mit geschäftskritischen Applikationen von Drittanbietern. Veranschaulicht wird das Ganze anhand eines Kundenprojekts mit der Lebenshilfe Schweinfurt e.V. mit einem Schwerpunkt auf Datensicherheit und -schutz. Gleichzeitig haben Sie am Ende des Livecasts die Gelegenheit, all Ihre Fragen zu WVD und Microsoft 365 an die Experten von Neos IT Services zu stellen.

Die wichtigsten Inhalte im Überblick:

  • GDPR / DSGVO konformen Windows Virtuell Desktop & Microsoft 365 aufsetzen
  • IT-Sicherheit Konzept für WVD
  • Best practice und Einsatzszenarien für WVD
  • Anforderungen an die IT Infrastruktur für eine WVD-Umgebung & Microsoft 365

 

New call-to-action